Mehr vom FNG

Verantwortliche Investments – Qualitative Anforderungen an die professionelle Umsetzung von ESG-Integration im Asset Management

Autoren: Helge Wulsdorf und Matthias Stapelfeldt 

Am 30. Juli wurde das FNG-Spezial Verantwortliche Investments – Qualitative Anforderungen an die professionelle Umsetzung von ESG-Integration im Asset Management veröffentlicht. Für das FNG-Spezial wurde erstmals eine qualitative Erfassung zur ESG-Integration vorgenommen und ein Marktstandard definiert.

 

CASE STUDIES

Die GLS Wirkungstransparenz

Die Angst vor einer Zukunft, die wir fürchten, überwinden wir durch Bilder einer Zukunft, die wir wollen … Seit 1974 gestalten die Menschen der GLS Gemeinschaft gesellschaftlichen Wandel – hin zu einer sozial-ökologischen Zukunft. Unsere Kund*innen, Mitglieder, Mitarbeiter*innen und Partner engagieren sich mit Herzblut und Hingabe für ein menschliches Miteinander, regenerative Ökosysteme und eine neue….

weiterlesen

ESG-Integration in der Praxis

Nicht nur in der politischen und gesellschaftlichen Diskussion, sondern auch bei der Bewertung von Unternehmen für Investments spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle. Ökologische und soziale Standards sowie Prinzipien für eine gute Unternehmensführung werden bei einer Unternehmensbeurteilung immer stärker berücksichtigt. ESG-Integration ist deshalb ein Schlagwort, das von Asset Managern in diesem Zusammenhang immer….

weiterlesen

Aktiver Aktionär: Die Hauptversammlungssaison 2020

Die Hauptversammlungssaison 2020 erfreut die Aktionäre mit rund 37 Milliarden Euro Dividendenzahlungen alleine im DAX 30. Aber ist es wirklich ein Grund zur Freude? Dividendenzahlungen sind immer ein Kind der Vergangenheit, an der Börse wird jedoch die Zukunft gehandelt. Diese gilt es auf den Aktionärstreffen zu hinterfragen. Schließlich ist eine gute Unternehmensführung und nachhaltiges Wirtschaften….

weiterlesen

Für Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit in der globalisierten Welt

Investments in SME werden mit Development Effectiveness Rating (DERa) bewertet Im Markt für Impact Investments geht man von weiterem Wachstum und steigender Nachfrage aus. Denn nachhaltig investieren bedeutet auch, eine gewünschte Wirkung und Lenkungsfunktion des eingesetzten Kapitals zu erzielen. Die EB-Sustainable Investment Management (EB-SIM), ein auf konsequent nachhaltiges Asset-Management ausgerichtetes Tochterunternehmen der Evangelischen Bank (EB)….

weiterlesen

Ganzheitliches, differenziertes und zukunftsgerichtetes Materialitätskonzept

Die Auswahl der wesentlichen Themen und die Anwendung von materialitätsbezogenen Gewichtungen sind der Schlüssel für aussagekräftige Ratingergebnisse. Basierend auf umfassender Erfahrung und Expertise im ESG-Bereich hat ISS ESG ein ganzheitliches, differenziertes und zukunftsgerichtetes Materialitätskonzept entwickelt. ISS ESG Corporate Ratings berücksichtigen die spezifischen Herausforderungen bewerteter Unternehmen. Die anhaltend überdurchschnittliche Performance im Vergleichstest bestätigt die finanzielle Materialität.…

weiterlesen

SustainEx: Das innovative Investment-Tool

Die wachsende Bedeutung nachhaltiger Anlagen erfordert innovative Denkansätze und robustere Anlagetools. Standard-ESG-Ratings, subjektive Werturteile und ungenaue Faustregeln müssen durch neue und belastbarere Lösungen ersetzt werden, die die Aspekte der Nachhaltigkeit von Unternehmen und Portfolios umfassend und objektiv definieren und bewerten. Schroders hat in den vergangenen Jahren viel in diesen Bereich investiert, um Analysten, Fondsmanagern und….

weiterlesen

Wasser ist als Investmentthema unterschätzt

Sauberes Trinkwasser zählt zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, die bis 2030 erreicht werden sollen. Dabei handelt es sich um ein ehrgeiziges Vorhaben. Denn schon heute mangelt es laut Weltbank mehr als 660 Millionen Menschen an einem Zugang zu adäquatem Trinkwasser. Damit ist weltweit fast jeder neunte Mensch betroffen. Dazu kommt, dass sogar 2,4….

weiterlesen

Sustainable Finance: Vorschlag für eine Begriffsstrukturierung

Der Begriff Sustainable Finance (SF) wird von einer Vielzahl von Akteuren zur Beschreibung unterschiedlicher, ähnlicher oder sich inhaltlich überschneidender Bereiche, Ansätze, Instrumente und Prozesse verwendet, die als verbindendes Element, die Berücksichtigung von ESG-Anforderungen haben. Aktuell wird in aller Regel unter Sustainable Finance die angestrebte Nachhaltigkeitsausrichtung der gesamten Finanzdienstleistungsbranche verstanden. Hinweise für diese Auslegung liefern die….

weiterlesen

Nachhaltiges Management von Immobilien: Von der Analyse zur Umsetzung

Stakeholder wie Investoren, Kunden, Regulatoren und Öffentlichkeit fordern zunehmend die Messung von Nachhaltigkeit ein. Dabei setzt die Messbarkeit zunächst voraus, dass definiert ist, was nachhaltiges Management von Immobilien ausmacht. Ein Ansatzpunkt ist dabei die verwaltete Immobilie selbst. Hier stellt sich konkret die Frage, wie ökologische und soziale Aspekte in allen Phasen des Immobilienlebenszyklus – von….

weiterlesen

Universal-Investment

Universal-Investment ist die größte bankenunabhängige Fonds-Service-Plattform im deutschsprachigen Raum. Die damit verbundene gesellschaftliche Verantwortung ist auch in unserer Vision integriert, Europas führende Fondsplattform zu werden – eine Instanz, wenn es darum geht, die Akzeptanz und die Umsetzung von Nachhaltigkeit in der Geldanlage voranzutreiben. Dabei sehen wir uns in der Rolle als „Enabler“, da wir durch….

weiterlesen

PRI – Principles for Responsible Investment: Unterzeichner und verwaltete Vermögen

Während bei den FNG-Zahlen das Volumen der Assets mit konkreten nachhaltigen Anlagestrategien abgefragt wird, werden bei PRI zunächst die gesamten Assets der Unterzeichner gezählt, eine Aufschlüsselung erfolgt nach einer anderen Systematik. Das Ziel der PRI-Berichterstattung ist es, Transparenz über angewendetes ESG-Management und Prozesssteuerung zu schaffen und wird dazu von den Unterzeichnern auch als internes Steuerungsinstrument eingesetzt.