Investments in SME werden mit Development Effectiveness Rating (DERa) bewertet

Im Markt für Impact Investments geht man von weiterem Wachstum und steigender Nachfrage aus. Denn nachhaltig investieren bedeutet auch, eine gewünschte Wirkung und Lenkungsfunktion des eingesetzten Kapitals zu erzielen. Die EB-Sustainable Investment Management (EB-SIM), ein auf konsequent nachhaltiges Asset-Management ausgerichtetes Tochterunternehmen der Evangelischen Bank (EB), hat daher mit der Auflegung des EB-SME Finance Fund – Emerging Markets (EB-SME) ein nachhaltiges Impact Investment geschaffen, das auf ein faireres und gerechteres Miteinander in der einen Welt abzielt. Das Konzept des EB-SME (AIF) setzt dabei an der Finanzierungslücke von kleinen und mittleren Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern an. Der Fonds wird in Form von Co-Investitionen mit der DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, einer Tochter der KfW, Darlehen an Finanzinstitute in den Zielländern des Fonds vergeben, die diese dann an lokale kleine und mittlere Unternehmen weiterreichen. Die Ziele des Fonds bestehen zum einen in der Unterstützung des Aufbaus einer mittelständischen Basis, einem Beitrag zur lokalen Finanzmarktentwicklung sowie in der Erzielung eines nachhaltigen entwicklungspolitischen Impacts. Gemeint sind damit insbesondere die Stärkung der lokalen Wirtschaft, die Förderung von unternehmerischem Engagement sowie die Schaffung von qualifizierten Arbeitsplätzen.

Zentral ist dabei die Frage, wie der Erfolg überprüft, gewertet und transparent dargestellt und kommuniziert werden kann. Die DEG verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Finanzierung von Finanzinstituten in den Emerging Markets. Das hohe Know-how und die Netzwerke vor Ort sind die Grundlage dieser hohen Kompetenz.

Ausgerichtet an der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung und den SDG’s und aufbauend auf langjährigen Erkenntnissen hat die DEG ihre multidimensionale, index-basierte Messung der entwicklungspolitischen Wirksamkeit (Impact Investing) durch die Einführung des Development Effectiveness Rating (DERa) weiterentwickelt. Parallel zur UNFCCC hat die DEG 2016 dieses eigene Tool entwickelt, um zu ermitteln, wie private Unternehmen, Finanzinstitute und Fonds zur Entwicklung beitragen und mit welchen Mitteln der Impact erhöht werden kann. Das DERa ermöglicht es, über entwicklungspolitische Wirkungen von Finanzierungen zu berichten und die entwicklungspolitische Gesamtqualität von Portfolien zu steuern. Dazu werden die Entwicklungsbeiträge jedes Engagements in fünf Wirkungskategorien bewertet: 1. gute, faire Beschäftigung 2. lokales Einkommen 3. Entwicklung von Märkten und Sektoren 4. umweltverträgliches Wirtschaften 5. Nutzen für lokale Gemeinden.

Dieses DERa-Tool wird die EB-SIM, wie bereits schon im EB – Renewable Energy Fund Emerging Markets Fonds (EREFEM), zukünftig auch für den EB-SME einsetzen und so den nachhaltigen Impact fortlaufend transparent und standardisiert darstellen. Jede der fünf Wirkungskategorien beinhaltet verschiedene Indikatoren, die den Investitionsbeitrag zur jeweiligen Kategorie erfassen. Diese Indikatoren enthalten vor allem quantitative Angaben oder alternativ qualitative Experteneinschätzungen. Es gibt sowohl statische als auch dynamische Indikatoren, über die einerseits die absoluten, realisierten Effekte, anderseits aber auch Wachstumsprozesse bewertet werden. Die Indikatoren messen entweder risikomindernde oder direkte positive entwicklungspolitische Effekte.

Im DERa kann ein kumulierter Wert von max. 150 Punkten erreicht werden. Aufgrund der multidimensionalen Herangehensweise des DERa kann keine Investition im EB-SME / der DEG die maximale Punktzahl erreichen. Dieser Aspekt wurde bei der Definition der qualitativen Kategorien berücksichtigt.

Mit der Anwendung des DERa-Tools macht die EB-SIM einen weiteren Schritt hin zu einer offenen und transparenten Darstellung der Entwicklungswirkungen ihrer Impact-Investing-Investitionen und stellt heraus, wie Impact Investing im EB-SME zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort beiträgt – EB-SIM: Investments für eine bessere Welt.

 

Sponsoren EB-Sim

Kontakt

EB-SIM
Kohlenstraße 132
34121 Kassel
Andreas Fiedler, Managing Director Institutional Clients
andreas.fiedler@eb-sim.de
www.eb-sim.de